Neues

Quali, ZAP & Co.

IStock 000008431480Medium 3 Schmal 3

Am Ende der Klasse 10 werden die zentralen Abschlussprüfungen (ZAP) in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch geschrieben. Insbesondere für die Schüler der Gesamtschulen und Realschulen entscheiden die Noten am Ende der 10. Klasse, ob sie die Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe erfüllen. Dabei sind die Ergebnisse der ZAP nur ein Teil des Schulabschlusses. Je besser die Vornoten in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch, desto weniger fallen die Noten der ZAP ins Gewicht.

Sofern der Besuch der gymnasialen Oberstufe gewünscht ist, sollte in allen Fächern am Ende der 10. Klasse ein Schnitt der Note 3 (befriedigend) erreicht werden. Eine ausreichende Leistung in einem der Hauptfächer kann durch eine gute Leistung in einem anderen Hauptfach ausgeglichen werden. Maximal 3 ausreichende und eine mangelhafte Leistung können durch eine gleiche Anzahl guter Leistungen in anderen Fächern ausgeglichen werden.

Wenn die Quali nach dem ersten Schulhalbjahr der 10. Klasse noch wackelt, empfiehlt es sich auf jeden Fall, sich nach einer anderen Schulform umzuschauen. Das Berufskolleg kann eine gute Alternative sein. Häufig bieten sie sowohl einen gymnasialen Zweig (10. Klasse mit Qualifikationsvermerk) sowie die Höhere Handelsschule (Fachoberschulreife nach der Klasse 10 ohne Qualifikationsvermerk) an. Für Schüler, die ihren Ehrgeiz etwas später entwickeln, ist es bei den Berufskollegs möglich innerhalb des gymnasialen Zweigs und der Höheren Handelsschule zu wechseln, bzw. nach dem Erwerb der Fachhochschulreife weiterzumachen und die Allgemeine Hochschulreife zu erlangen.

Nach 2 Jahren auf der Höheren Handelsschule und bestandenen Abschlussprüfungen ist der schulische Teil der Fachhochschulreife abgeschlossen. In Verbindung mit einem einschlägigen Praktikum von insgesamt 6 Monaten oder einer mindestens 2 jährigen Berufsausbildung ist es möglich ein Studium an den Fachhochschulen aufzunehmen.

Der Start an den Berufskollegs ist für alle Schüler gleich. Am ersten Tag lernen sich alle neu kennen und manchmal bedeutet eine neue Schule auch eine neue Chance.

Wie auch immer Ihr Euch entscheiden werdet, ABBIS hilft Euch Euer Ziel zu erreichen.

Unsere Angebote im nächsten Schuljahr:

1. Wissenslücken schließen
Im Einzelunterricht nehmen sich unsere Lehrer die Zeit Euch den Stoff verständlich und zusammenhängend zu erklären.

2. Weniger Üben und bessere Noten?
Mit den richtigen Lerntechniken geht das.
Texte sinnvoll analysieren und strukturieren. Vokabeln und Formeln einfach lernen und behalten.
Wir vermitteln Euch die Techniken, mit denen Ihr Euch effektiv und optimal auf Klausuren vorbereiten könnt.

3. Mathecoaching
Mathematik gehört zu den Fächern, die auf den erlernten Grundlagen aufbauen. Nur dann lassen sich die komplexer werdenden Aufgaben in den höheren Klassen gut lösen. Unsere Lehrer festigen fehlende Grundlagen und erarbeiten mit Euch schrittweise und verständlich den Unterrichtsstoff. Im Coaching erfahrt Ihr, wie Ihr Blockaden in der Prüfungssituation meistern könnt.

4. Aufmerksamkeit und Konzentration lassen sich auch ohne Medikamente verbessern
Im Training werden durch die Optimierung der Hirnströme u.a. die Wahrnehmung, das Denken sowie die Aufmerksamkeit messbar und positiv beeinflusst. Für den Transfer des gelernten Verhaltens erhaltet Ihr Transferkärtchen, die zu Hause und in der Schule immer dann eingesetzt werden, wenn Eure Aufmerksamkeit gefragt ist. In Klausuren hilft Euch der Blick auf die Karte Eure Konzentration wieder zu erlangen, falls Ihr abgelenkt seid.

Alle Angebote sind als Einzelkurse konzipiert, Tandemkurse bieten wir auf Anfrage an.

Veranstaltungsort
ABBIS Lerninstitut in Bornheim

Anmeldung und Kosten auf Anfrage
Wir freuen uns auf Ihren / Euren Anruf unter 02222 – 98 99 800
oder Ihre Nachricht über unser Kontaktformular.

Wir wünschen Euch viel Erfolg.